Die Nacht
von Roland Lach (mutabor1970)

 

Ich machte das Fenster auf. Es war Nacht. Der Himmel war sternenlos. Plötzlich verführte etwas meine Augen. Ich hatte das Gefühl zu fliegen - immer weiter und weiter. Ich fühlte eine Wärme der Ferne. Nicht nur Wärme, etwas Liebendes war hinter dem schwarzen Himmel. Es war geschlechtslos. Mir war so als ob ich über meine Pupillen den Körper verlassen würde. Hin zu einer Unendlichkeit, die nur aus Liebe besteht. Ein Impuls des Körpers, ein Gedanke wohin eilst du unterbrach die Verbindung. Es war das erste Mal das meine Augen verliebt waren. Man kennt die Erde auf der man geht. Doch etwas in uns bleibt ein Rätsel.

Autorenplattform seit 13.04.2001. Zur Zeit haben 677 Autoren 4690 Beiträge veröffentlicht!